Interview MICHAEL KEINER Pokerstars Team Pro Teil 2

Posted by on Jun 5, 2014 in Allgemein, Lifestyle

 

Peter Atkins: Wie kommt man bei Pokerstars in das begehrte Team Pro, wie qualifiziert man sich?
Michael Keiner: Man kann sich für diesen Job überhaupt nicht qualifizieren oder bewerben. Es ist vielmehr so, dass das Untenehmen auf den Spieler zukommt und anfragt, ob er bzw. sie Interesse an einer Zusammenarbeit hätte. Das passiert immer dann, wenn die Firma in dem Spieler in seinem regionalen Markt einen Mehrwert im Bereich von Marketing oder Lobbyarbeit sieht. Überdurchschnittliche langjährige Erfolge bei großen internationalen Pokerturnieren sind sicher auch sehr hilfreich, aber alleine nicht ausschlaggebend.
In meinem konkreten Fall war das so, dass ich die mir gestellten Aufgaben in den vergangenen 4 Jahren weitgehend erfüllt hatte und bereits sehr viel Zeit und Energie in meine beiden neuen Firmen stecken musste. So kamen wir überein, den Vertrag im Mai 2014 nicht zu verlängern. Das passierte in aller Freundschaft.

Peter Atkins: Was planst Du im medizinischen Bereich?Michael Keiner: Ich habe derzeit zwei Projekte am Start: Das Erste ist  www.gesundheitswelt24.de und wird ein Gesundheitsportal sowie Metasuchmaschine für Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika. Wir wollen hier in dem noch sehr unüberschaubaren sekundären Gesundheitsmarkt Transparenz für den Kunden schaffen, Preis- und Leistungsvergleiche anbieten sowie wertvolle Tipps rund um die Gesundheit geben. Unsere Prepage ist bereits online und ab Mitte Juli geht die eigentliche Seite an den Start.
Bei dem zweiten Projekt entwickle ich ein vollautomatisches Zahnreinigungsgerät, das künftig alle Zähne gründlich und schonend innerhalb von 10 Sekunden reinigt, ohne das sich die üblichen Fehler einschleichen, die beim manuellen Zähneputzen ständig passieren. Unter optimistischen Bedingungen können wir hier mit einer Marktreife des Gerätes Ende 2014 bis Anfang 2015 rechnen.

Peter Atkins: Michael – was sind Deine Zukunftspläne in Sachen Poker?
Michael Keiner: Poker wird künftig nur noch ein Hobby für mich sein. Dabei werde ich mich vor allem auf höhere Cashgame Partien konzentrieren. Und natürlich werde ich auch weiterhin kombinierte Golf/Poker Turniere organisieren.

Peter Atkins: Vielen Dank für Dein Besuch in München und das schöne Interview.

 

Mehr Aktuelles über Pokerweltmeister Michael Keiner in der nächsten Ausgabe ramp AUTO.KULTUR.MAGAZIN