Ende einer Legende

Posted by on Jan 9, 2015 in Design, Lifestyle, Travel

… nach 67 Jahren soll die DEFENDER Produktion eingestellt werden.

Warum nur?
Warum ein so cooles und auch nützliches Fahrzeug nicht mehr gebaut wird? Hintergrund ist wohl die Crashnormen die der Fahrene Metallspind nicht erfüllt und auch ohne seiner Linie treu zu bleiben nie erfüllern werden kann. Dazu kommt noch der Motor , auch er ist weit weg von der Euro-6-Abgasnorm.

Aber es bleibt Hoffnung, da Land Rover zum Tata Konzern gehört wäre eine Produktion in Indien denkbar, ähnlich wie Volkswagen den Käfer und Bully noch lange in Brasilien und Mexiko weitergebaut hat.

Das besondere die für die Stadt eine Hecktür, keine Heckklappe.

10384305_10204331956434533_6782364862988996410_n
Foto: Peter Atkins

Doch 2015 gibts es erstmal drei DEFENDER Sondermodelle:

Defender Autobiography
Auflage 180 Stück mit Ledersessel und Leistungsteigerung auf 150 PS
Soll ca. 64.000 EUR kosten.

Defender Heritage
Auflage 2.654 Stück mit grünem Lack und verbesserter Ausstattung zitiert er die erste Serie – Standart 122 PS. Soll ca. 45.000 EUR kosten.

zzBildschirmfoto 2015-01-09 um 12.03.17
Foto: Land Rover

Dies wäre ganz klar mein Favorit – ein schönes Automobilies Andenken.
Der perfekte Einkaufswagen mit einer Hecktür und keiner Heckklappe wie die gewöhnlichen SUVs.

Defender Adventure
Auflage 2.277 Stück mit langem Radstand, Schnorchel und Goodyear-MT/R-Gelände-Bereifung auf einem mit Unterfahrschutz verstärkten Rahmen direkt für die Safarie gebaut.Standart 122 PS Leistung. Er soll ca. 40.000 – 45.000 EUR kosten.

zzzBildschirmfoto 2015-01-09 um 12.03.17
Foto: Land Rover