Die Top 5 Reiseziele für deutsche Casino Spieler

Posted by on Sep 21, 2015 in Allgemein

Sexy girls in the car. Celebrating.

Wir brauchen Abwechslung, nicht nur in unserem Alltag, sondern auch in unserer Freizeit. Wir wollen Spannung, Nervenkitzel und Spaß. Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren und einen Kurztrip in ein Casino Hotel wagen? Oder einen längeren Urlaub mit einem Casinobesuch verbinden? Egal, ob die pure Neugierde, Gelegenheitsspieler oder Berufsspieler: Ein Trip in ein ausländisches Casino lohnt sich und ist immer einen Besuch wert!

Im Folgenden werden fünf ausgewählte Reiseziele mit verschiedenen Spielbanken vorgestellt und genauer unter die Lupe genommen.

1. Casinos in Las Vegas

Spätestens seit dem Kinofilm „Hangover“ und „Ocean’s 11“ ist das Treiben in Las Vegas, der Stadt, die niemals schläft, jedem bekannt. Wer gerne spielt, der muss zumindest einmal sein Geld in Las Vegas gesetzt haben. Nirgends sonst auf der Welt liegen Glück und Pech so nah beieinander.

In der einzigartigen Spielhölle in der Wüste Nevadas werden rund um die Uhr Cash Games angeboten und am Strip finden stündlich Pokerturniere statt.

Poker ist das, mit Abstand, beliebteste Kartenspiel im „Wilden Westen“ und wird vorzugsweise in der Variante Texas Hold’em gespielt. In Las Vegas können sowohl Anfänger, als auch Profis ihr Glück versuchen.

Wynn

Bei der Vielzahl an Hotels und Spieltempeln fällt es nicht leicht, eines hervorzuheben. Dennoch findet man die höchste Form von Perfektionismus an Luxus und Komfort, inklusive dem besten Casino, im Wynn Hotel.

So gut wie jedes Casino in Las Vegas hat eine Players Card mit einem Bonusprogramm für Vielspieler. Die Players Cards sind generell kostenlos in den Hotels zu erhalten. Das Besondere an der Players Card des Wynn ist, dass Sie nach einem Spielaufenthalt von sechs Stunden am Tisch eine kostenfreie Suit im Wynn Hotel erhalten. Sind Sie zu zweit am Tisch, erhalten Sie diesen Bonus bereits nach drei Stunden.

Aria

Sie wissen, was eine kalte 4-Bet ist?
Sie kennen die Wahrscheinlichkeit für einen runner-runner straight?

Sehr gut, dann sind Sie im Aria genau richtig, denn hier spielen die Professionals und Poker-Nerds. Der diesjährige Super High Roller Bowl war mit einem Buy-In von 500.000 Dollar das heißeste und teuerste Spiel des Jahres.

 

Sexy couple in the car. Hollywood star.

2. Casinos in London

Aspers Casino

Das Aspers Casino im Osten Londons in Westfield Stratford City ist die größte Spielbank Großbritanniens. Im Vergleich ist es mit seinen 65.000 Quadratmetern so groß, wie eines der kleinsten Casinos in Las Vegas.

Im gepflegten Ambiente werden den Casinobesuchern an siebzig Tische amerikanisches Roulette, Black Jack, Punto Banco und Poker angeboten.
Im Aspers finden regelmäßig die beliebten Texas Hold’em Turniere statt.

Der Dresscode bedarf keiner Krawatte oder Sakko, sondern eine elegante, informelle Kleidung. Der Eintritt in das Aspers Casino ist für Volljährige frei und in aller Regel erfolgt keine Passkontrolle.

Im „Supercasino“ blinken die Spielautomaten in bunten Farben, von der Decke hängen glitzernde Leuchter und die Chartmusik mischt sich mit der Geräuschkulisse der größten Spielhölle des Landes. Im hinteren Teil läuft ein Turnier an einem, der mehr als ein Dutzend Pokertischen. Die Roulettetische sind umringt von neugierigen Zuschauern und Spielern.

Hier geht es um Spaß und nicht darum, große Summen zu setzen, getreu nach dem Konzept des Casinos „High volume, low spend“.

Der Ansturm ist groß im Aspers Casino. Am Wochenende zocken im Moment mehr als 1.500 Casinobesucher pro Abend in der Spielbank. Das Publikum im Spielcasino ist international und es finden sich Vertreter jeder sozialen Schicht. Die Atmosphäre in der Spielhalle erinnert an eine gepflegte Fabrik. Es gibt keine getrennten Bereiche sondern alle Spielmöglichkeiten befinden sich auf einer Ebene. Der Atmosphäre angemessen, ist auch der Dresscode eher leger ohne Sakko.

The Palm Beach Casino

The Palm Beach Casino ist nahe dem Picadilly Circus, im Herzen von London. Wer hier direkt an eine Touristenfalle denkt, hat weit gefehlt. Das Spielcasino zählt zu den besten Adressen in London. Nahe des Casinos sichtet man bereits hochwertige Mercedes Modelle, Jaguars und auch Maserati. Die Casinobesucher erwartet eine gediegene Atmosphäre mit geschmackvoll gekleideten Gästen.

Die diskrete Security verlangt einen Ausweis um Zutritt zum Mayfair Casino zu gewähren. Möchte man mehr als 1.500 Pfund pro Wettrunde setzen, muss man ein Club Member werden.

Es herrscht eine Wohlfühlatmosphäre durch helle Holztöne in der weitläufigen Spielbank. Positiv fallen die vielen Nischen im Spielbereich auf. Im Zentrum befinden sich Roulette und Black Jack Tische, in den leicht erhöhten Seitenbereichen befinden sich weitere Sitztische, die für private Spiele jederzeit geöffnet werden können.

An den Poker Tischen wird Texas Hold’em no limit mit einem Minimum Buy-In von 500 Pfund gespielt. Hier wird auf hohem Niveau mit hohen Einsätzen gepokert.

Im Gegensatz zum Casino erscheint die Bar im Empfangsbereich underdresst, wonach ein Besuch im Restaurant im Casino anzuraten ist.

Hippodrom Casino

Das berühmte Hippodrom wurde 1900 in der City of Westminster für Zirkus- und Varieté-Veranstaltungen erbaut. Seit 2012 befindet sich in dem historischen Gebäude das Casino Hippodrom. Im Goldroom Casino erlebt man als Gast einen unvergesslichen Abend bei klassischen Tischspielen wie Black Jack, Roulette, Punto Banco und Poker. Zahlreiche Spielautomaten laden auf den verschiedenen Etagen zum Verweilen ein. Auch exotische Casinospiele wie Craps und Pai Go werden angeboten.

Der Eintritt ist auch hier wie in allen britischen Spielbanken frei und mit einem Pass zugänglich. Man sieht wenige Herren im Sakko, aber ein gepflegter Freizeitstil ist an der Tagesordnung.

In der Mitte des Casinos hängt ein riesiger Kronenleuchter, der das Casino im Glanz erstrahlen lässt. Von der Erdgeschossebene lassen sich die Emporen auf den beiden oberen Level gut einsehen. Farblich ist die Spielbank in einem hellen Lila gehalten, dass sich überall im Casino wiederfindet.

In den Pokerräumen wird Texas Hold’em und Omaha Poker angeboten. Die Casinobesucher sind im Alter von fünfundzwanzig bis fünfunddreißig Jahren, sodass Highrollern das Hippodrom nicht zu empfehlen ist, zumal die Hälfte der Spieler Touristen sind.

Bars findet man auf jeder Etage des Casinos, wobei die Bar im Erdgeschoss die meiste Vielfalt bietet: Von seltenen Malt Whiskeys bis zu asiatischen Drink, ist alles geboten.

3. Spielcasino Barcelona

Das moderne Casino Barcelona befindet sich in der Nähe des Hafens, unmittelbar am Strand im olympischen Dorf, das anlässlich der olympischen Spiele 1992 gebaut wurde. Im großen Spielsaal gibt es täglich ab vier Uhr am Nachmittag amerikanisches und französisches Roulette, Black Jack und Poker. In der Pokervariante Texas Hold‘em werden regelmäßig Turniere veranstaltet.

Der Eintritt ins Casino ist frei, allerdings benötigt man einen Pass, Führerschein oder ID-Card, um Zugang zu erhalten. Der Dresscode ist relaxed, wie überall in Spanien. Es wird keinen gesteigerten Wert auf Jackets oder geschlossene Schuhe gelegt, aufgrund der oft hohen Temperaturen in der Hauptstadt Kataloniens. Die Spanier legen allerdings sehr viel Wert auf Respekt und Höflichkeit.

Das Spielcasino erstreckt sich über zwei Ebenen in einem neuen Gebäude. Das Ambiente spielt in der Raumgestaltung mit den farblichen Gegensätzen Grau/ Blau und einem gedämmten angenehme Licht.

Auch hier erfreut sich Poker großer Beliebtheit. Im Parterre befinden sich die Spielautomaten und eine kleine Bar, während im oberen Bereich die großen Spiele und Poker, sowie das Restaurant und ein Imbiss untergebracht sind.

Dem Besucher bietet sich eine große spielerische Vielfalt. Es wird nicht nur Texas Hold‘em angeboten, sondern auch Draw Poker und 5-Card-Poker als Casino Variante. Man spielt ab 5€, aber auch hier sind die Maxima auf 100€ beschränkt.

4. Spielbanken Berlin

Spielcasino Potsdamer Platz

Das Casino am Potsdamer Platz befindet sich in exponierter Lage, nahe des Brandenburger Tors und des politischen Zentrums der Hauptstadt. Schon 1975 ermöglichte das Berliner Casino den Einwohnern Westberlins ein einmaliges Flair und spannenden Nervenkitzel, damals noch an einem anderen Standort. Auf Grund der Lage ist die Spielbank zu den umsatzstärksten seiner Art zu zählen und wird auch regelmäßig von Berühmtheiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aufgesucht.

Auf drei Etagen bietet das exklusive Spielcasino alle etablierten Tischspiele. Die Spielbank hat fünf Tische für Französisches Roulette, drei Tische mit der amerikanischen Variante und verschiedene Poker- und Blackjack Tische.

Poker hat während des letzten Jahrzehnts stark an Bedeutung im Casino gewonnen. Ein eigener Floor mit verschiedenen Buy-Ins bietet tägliche Spielmöglichkeiten für das faszinierende Spiel. In den Räumlichkeiten finden natürlich nationale und internationale Turniere statt.

Die Spielbank am Potsdamer Platz ist ein bekannter und renommierter Anlaufpunkt der europäischen Glücksspielszene. Es wird keine extrem strenge Kleiderordnung verlangt, dennoch schickt es sich als Herr ein Oberhemd und ein Sakko zu tragen, um dem Ambiente und dem Publikum gerecht zu werden.

Spielsalon Berlin Alexanderplatz

Das am höchsten gelegene Casino Deutschlands befindet sich in Berlin am Alexanderplatz im Hotel Park Inn in 127m Höhe. Der Blick über Berlin beim Casinobesuch lässt einem kurz den Atem stocken. Der Empfangsbereich zeigt sich im Berliner Ambiente, wo sechs Künstler die Wände mit Graffiti unter dem Motto „ Street Art“ gestaltet haben.

Im Gegensatz zum Casino am Potsdamer Platz erscheint das Spielcasino eher provinziell. Dennoch werden alle Annehmlichkeiten geboten, die man von einem Casinobesuch erwartet. Die Spielbank vermittelt einen gepflegten Eindruck, wobei das Design eher ein bisschen altbacken ist. Der Rhythmus ist etwas monoton und ohne echte Begeisterung.

5. Casino Salzburg – Schloss Klessheim

Eines der größten Casinos in Österreich befindet sich im Schloss Klessheim in Salzburg. Seit 1934 ist die Spielbank eine beliebte Anlaufstelle mit exklusiver Atmosphäre für Glücksspielfans und Neugierige. Das Casino überzeugt mit einem kulturellen Ambiente und einer erfolgreichen Gastronomie.

Das majestätische Foyer mit seiner Prunktreppe, die zu den Hauptspiel-, Spiel-, Poker- und zwei Spielautomatensälen führen, besticht mit Eleganz. Wer zwischen den Spielen eine Pause einlegen möchte, kann sich auf der Schlossterrasse und im Schlosspark erholen. Im Schlossambiente befinden sich ebenfalls ein gehobenes Restaurant und Eventräume, die gerne für Hochzeiten gebucht werden. Hier kann ein echter Spielbankliebhaber seine Leidenschaft zum Spiel und seiner großen Liebe gebührenden Ausdruck verleihen.

Im Salzburger Casino steht eine gehobene Kleidung auf der Tagesordnung. Die Männer müssen sich an eine Sakkopflicht halten, die lediglich in heißen Sommermonaten aufgehoben wird.

Der Eintritt in die Spielbank ist für jeden frei. Die Casinobesucher können ermäßigte Jetonpakete für 23 Euro im Wert von 27 Euro oder 25 Euro im Wert von 30 Euro erwerben. Die Begrüßungsjetons sind täglich an allen Automaten und Tischen spielbar. Der Spieler kann auch Gutscheine erwerben oder über eine Spielcard die Gewinne und Verluste abrechnen.

Für Poker-Fans bietet die Spielbank täglich Platz an zwei Easy Hold‘em, zwei Tropical Stud- und Sieben weiteren Poker Tischen. Es werden regelmäßig Turniere angeboten, wobei die Einsätze der Spieler sich zwischen 100 Euro und 600 Euro bewegen. Es gibt weiterhin einen Gesamtpreispool von 50.000 Euro, der am Freitag mit fünf Euro und am Dienstag mit zehn Euro Einsatz gewonnen werden kann.

Die Spieloase verfügt über eine direkte Autobahnanbindung und kann mit dem PKW gut erreicht werden. Sowohl der Bahnhof, wie auch der Flughafen liegen in weniger als fünf Kilometer Entfernung.

Fazit

Las Vegas ist und bleibt das unangefochtene Eldorado der Casino Spieler. Ein Trip nach Las Vegas lohnt sich immer. Neben den hier vorgestellten Casinos des Wynn und Aria Hotels gibt es zahlreiche andere Hotels mit Spielbanken. Im Stratospher und Westgate (ehemaliges Hilton) findet man viele Holzköpfe. Im Hard Rock Cafe treiben sich die Pornostars rum. Im Luxor verspielen trinkfreudige Engländer ihr Geld an den Spieltischen. In Vegas ist also für jeden was geboten.

Das Aspers Casino in London folgt dem Massenprinzip in Fabrikatmosphäre und wird damit hauptsächlich Touristen und Casino Neugierigen gerecht. Dennoch ist das größte Casino Großbritanniens mit seinem ganz eignen Charme sehenswert.
Im Londons Palm Beach Casino wird im Gegensatz auf hohen Niveau gepokert.
Das Hippodrom Casino wird von zahlreichen Touristen aufgesucht und bietet Hobbyspielern ein eindrucksvolles Ambiente.

Wer einen Trip nach Barcelona plant, sollte auf jeden Fall dem Casino einen Besuch abstatten. Es herrscht eine angenehm lockere Spielatmosphäre vor, die zum Verweilen einlädt.

Das Casino am Potsdamer Platz in Berlin bietet Casinobesuchern ein exklusives Ambiente bei hochrangiger Gesellschaft. In der Spielstätte am Alexanderplatz geht es dagegen etwas ruhiger, fast monoton zu.

Das Barockschloss Klessheim in Salzburg übertrifft mit seinem majestätischen, historisch eleganten Ambiente und dem Schlosspark die anderen Locations.

Wie man sieht, ist bei den Spielbanken für jeden etwas dabei. Aber auch Online ist die Auswahl groß. Da aber die Wenigsten einen Überblick über die einzelnen Anbieter haben, empfiehlt es sich, einmal diese Bewertung von Spielcasinos im Internet anzuschauen. Diese Anbieter können zwar nicht ganz mit dem Flair echter Las Vegas Casinos mithalten, bieten dafür aber zahlreiche andere Vorteile, die es nur in der Welt des Internets gibt.